Unsere tierischen Mitbewohner

04.06.2019

Wir möchten Ihnen unsere tierischen Mitbewohner Emma, Brunhilde und Mathilde vorstellen. Die drei Damen wohnen seit Kurzem in unserem Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth in Hosenfeld und sind unter den Bewohnerinnen und Bewohnern Gesprächsthema Nummer eins. Wir haben bei der Auswahl der Hennen interessante Rassen gewählt: Emma (Blausperber), Brunhilde (Sussex) und Mathilde (Königsberger). Alle drei überzeugen durch ihre ungewöhnliche Gefiederfärbung und sind ein absoluter Hingucker.

Unsere Heimbewohner haben mit diesen zutraulichen Rassen besonders viel Spaß. Sie freuen sich riesig, wenn die Hühner das Futter aus der Hand nehmen, sich streicheln lassen und auf Zuruf kommen. Auf der großzügigen Wiese im Garten haben die Hennen viel Platz zum Picken, Scharren und Gackern. Uns ist die tierische Zufriedenheit und artgerechte Haltung sehr wichtig. Eine ausgewogene und natürliche Fütterung führt zu gesunden und wunderbar aromatischen Eiern, die mit gekauften Eiern nicht zu vergleichen sind.

Jeder der ein Haustier hat, weiß um seine positive Wirkung auf den Menschen. Sogar wissenschaftliche Studien belegen, dass bloße Anwesenheit von Tieren bei der Betreuung von demenzkranken Personen einen positiven Effekt auslöst. Unsere Hennen bringen einfach frischen Wind in unser Haus und schaffen eine herrliche Atmosphäre. Wir sind froh, dass wir sie haben.

Zurück