Die Einrichtung

In dem Neubau des Alten- und Pflegeheims St. Elisabeth wird der Grundgedanke der Konzeptionsumsetzung unter dem „Normalitätsprinzip“ stehen. Dies bedeutet nach unserem Verständnis, dass der Aspekt des Wohnens im Vordergrund aller unserer Bemühungen steht.

Das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth ist ein dreigeschossiger Bau, bei dem aus der Vogelperspektive eine H - Form zu erkennen ist.

Auf zwei Etagen können 60 Bewohnerinnen und Bewohner in vier Wohngruppen ihren Lebensabschnitt verbringen. Die baulichen Gegebenheiten von St. Elisabeth nehmen auf die Bedürfnisse der Bewohner Rücksicht. Der große Gemeinschaftsraum in jeder Wohngruppe stellt den Mittelpunkt des gemeinschaftlichen Lebens dar, von dem aus man ungehindert den Garten bzw. die Terrasse und den Balkon erreichen kann.

Durch die vorhandene Raumstruktur kann das „Nähe-Distanz-Prinzip“ widergespiegelt werden. Zwischenmenschlicher Kontakt, aber auch Rückzugsmöglichkeiten in einen privaten, intimen Bereich werden in den Wohngruppen, durch das Vorhandensein sowohl gemein­schaftlicher als auch privater Räume, ermöglicht.

Hospiz Haus